Über mich

Ich sehe mich nicht als Maler, auch nicht als Bildhauer. 
Ich bin Künstler. Ich male und zeichne. Ich arbeite gerne an Holz-Objekten. Ich ersinne Projekte und liebe es, diese in der Landschaft zu realisieren. 

Das Entdecken künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten mit einfachsten Mitteln hat mich schon immer fasziniert. Meine Arbeit changiert zwischen den Eckpfeilern der Kreativität: 
Intuition, Motivation und dem steinigen Weg zum fertigen Werk. 
Kunst zu schaffen ist meine Art der Kommunikation.  


vita

Ich bin mir bewusst darüber, dass meine Art, Kunst zu machen, eine überholte, in der Zeit hängengebliebene Methode ist. Aber es ist eben meine Art und deshalb authentisch. 
 Guenter Rauch  

Ich bin im Jahr eins nach dem großen Krieg (1946) geboren und lebe und arbeite seitdem weitgehend in und bei Kempten im Allgäu, Bayern. Zur professionellen Kunst kam ich 1997 mit ersten Ausstellungen von Malerei und Objekten. Es folgten zahlreiche Einzel- und Gruppen-Ausstellungen. Zur Malerei kamen ab 2009 Outdoor/Landart-Projekte mit Kunstwegen und Installationen. Das Projekt „PORTA ALPINAE Öffne die Tür für eine andere Welt“ mit 30 Installationen auf deutschen, österreichischen, schweizerischen und italienischen Bergen generiert großes Medien-Interesse. Neben mehreren Dokumentationen in großen TV-Formaten gab es zahlreiche internationale Presseberichte. Im Sommer 2020 letzte Installationen, 2021 ist dieses Projekt immer noch aktuell. Begleitend immer die Malerei, Zeichnungen und Objekte. 

Ausbildung:
 Abgeschlossenes Studium und Tätigkeit als Betriebswirt in der Industrie. In der Kunst entwickelte ich mich als autodidaktischer Quereinsteiger in vielen Jahren zum professionellen Künstler. 

ausstellungen und aktionen (seit 2010)

2021 Gruppenausstellung "Maskerade" im U1 in Kempten.
Teilnahme am Projekt "Ziehundrettenautomat" von Wolfgang Steinmeier für das Theater Kempten.
Projekt AlbertSchweizerSchule Sonthofen, Pyramidenbau wg. Corona weiterhin verschoben.
2020   Neuinstallation und Eröffnung der PORTA ALPINAE Leiterberg bei Betzigau
„Covid schläft“  Gruppenausstellung zur Eröffnung der Stadthausgalerie Sonthofen
„Covid schläft“ Installation im Engelhaldepark Kempten, Eröffnung durch Oberbürgermeister 
Thomas Kiechle und Kulturamtsleiter Martin Fink. 
Installation „Moria“ zur Gruppenausstellung RodelART in U1, Kempten. Freudenbergunterführung. 
Beteiligung „Allgäuer Künstlerwoche“ wegen Corona auf Mai 2021 verschoben. 
Fotodokumentation „Leutenhofner Leut“ mit 60 seitigem Fotobuch. Präsentation März 2020 Kunstprojekt/Sommeraktion für die Albert Schweizer Schule in Sonthofen. Bau einer Mini-Pyramide zur Schaffung eines mystischen Rückzugsortes für die Schüler. 

2019
Umsetzung der PORTA ALPINAE Nördlinger Hütte auf höheren Standort 2050m.
2018
 
Installation der PORTA ALPINAE im Karwendel nahe der Nördlinger Hütte.
 Einzel-Ausstellung„Landluft“ in Leutenhofen, Werkstatt und Freigelände. 

2017
Installation „Friedensgespräche“ auf der Freitreppe zur Kemptener Kunstnacht 2017.
 KUNSTPREIS der Rupert-Gabler-Stiftung.
 „Macht“, Gruppenausstellung in Ulm Café d´Art
 Installation „Boatpeople de Luxe“ im Gewölbe des Kunstreich Kempten 2016
„Performance für ein achtsames Miteinander“ in der Kunsthalle Kempten. 
 PORTA ALPINAE auf dem Mittag mit Wladimir Kaminer für 3SAT-TV „Kulturlandschaften“.

2015 Installation „Siebzig Jahre Frieden“ Engelhaldepark Kempten, 
Installation der PORTA ALPINAE Jungholz. 
Metall-Objekt für Panoramaweg Jungholz, Scheidegg 
Zwei Installationen zum Friedenspreis Scheidegg. 
Einzel-Ausstellung im Kultiviert in Wildpoldsried. 
Teilnahme bei „Eiszeit“ (Eisskulpturen) in Oberstdorf.

2014 Atelierausstellung in Leutenhofen. 
 Installation der PORTA ALPINAE am Lechweg im Naturpark Tiroler Lech bei Häselgehr/Griesau. 

2013 Februar Bezug des Ateliers Freudental in KE.  14. Sept. 
 Installation der PORTA ALPINAE auf dem Hochgrat für das bayrische Fernsehen: Stationen, Hoch und Heilig, Entdeckungen im Allgäu. Ausstellungen im Atelier im Freudental, Kempten.

2012 Installation der Pforten Baichlstein im Naturpark Tiroler Lech und Waltenberger Haus/ Oberstdorf mit einem Filmteam von ARTE-TV. Ausstellung ARCHETYPUS im artig Kunstreich mit Moni Ostheimer und Wolfgang Koch.

2011 Installation der Pforten Leiterberg und Gschwenderberg. Bezug des Ateliers Spinnerei/ Weberei Kempten, offizielle Eröffnung 18. März. Installation PORTA ALPINAE in Trento/Italien. Film: Wege.Zeichen.Spuren von Sibylle von der Grün und Peter Steger. 
Projekt Mattlihüs. Hotel-Ausstattung mit Bildern nach Feng-Shuii Richtlinien. 
Teilnahme „Erste Kemptener Kunstnacht“ 
Teilnahme Gruppenausstellung „Kunst & Genuss“.

2009 und 2010 Kunstweg Starzlachklamm Sonthofen 20 Naturobjekte.Dazu Projekt-Ausstellung Kulturwerkstatt Sonthofen.
2010 Einzelausstellung Haus Hochland KE  
Installation PORTA ALPINAE vor der Residenz Kempten August 2010
Installation PORTA ALPINAE auf dem Theaterplatz Kempten Oktober 2010.

2009 März Schneeskulptur „Schrei nach dem Frühling“ auf dem Grünten. 

 Beginn Projekt „PORTA ALPINAE“ Pforten auf Allgäuer, österreichischen, schweizerischen und italienischen Bergen.